Was verstehen wir unter Elektrosmog?

4G und 5G Abdeckung in der Schweiz

Abdeckung 4- und 5G Mobilfunknetz Schweiz
Quelle: Schweizerische Eidgenossenschaft
https://map.geo.admin.ch

Unter Elektrosmog werden alle technisch erzeugten elektrischen und magnetischen Felder zusammengefasst. Wo Elektrizität erzeugt, transportiert und genutzt wird, entsteht Elektrosmog. Also auch überall dort, wo Technologien wie Mobilfunk zur Anwendung kommen.

Diese sogenannte nicht ionisierende Strahlung wird im Allgemeinen in hoch- und niederfrequente Strahlung unterteilt. Hochfrequente Strahlung (HF) wird durch Mobilfunkantennen (3G, 4G, 5G), Mobiltelefone, Schnurlos-Telefone (DECT), WLAN und Bluetooth erzeugt. Niederfrequenz-Strahlung (NF) sind elektrische und magnetische Wechselfelder und wird z.B. durch elektrische Stromkabel, Steckdosenleisten, Lichtquellen, Haushaltsgeräten, Hausinstallationen oder Hochspannungs- und Bahnstromleitungen erzeugt.

Elektrosmog kann Ursache einer Vielzahl von Symptomen und Beschwerden sein. Deshalb wird allgemein empfohlen, die persönliche Strahlenbelastung grundsätzlich gering zu halten. Insbesondere während unser Körper sich regenerieren soll - also während wir schlafen.